• Wertschöpfung effizient organisieren

    Beschreibe komplexe Interaktionen so "weit" wie möglich und so genau wie "nötig". So kannst du auch Unvorhergesehnes einschätzen, Entscheidungen treffen und angemessen reagieren.
     

    Wertschöpfung effizient organisieren

PROZESSE GESTALTEN

Balance zwischen Stabiltität und Agilität halten - den Kundennutzen und Wertschöpfung konsequent im Fokus

Werden Sie sich des „sowohl als auch“ der Prozesse Ihres Unternehmens bewusst. Beides hat seine Berechtigung - je nach Reifegrad Ihres Produktes bzw. Ihrer Dienstleistung. In den verschiedenen Phasen Ihres „Produkt Life Cycle“ ist es notwendig, Prozesse mit durchaus unterschiedlichen Qualitäten einzusetzen. 

Zum einen: Stabile Prozesse kontinuierlich verbessern

Planung, Prozessbeschreibungen, Schnittstellendefinitionen, Interaktionsroutinen und -konventionen helfen uns, die Komplexität in der täglichen Zusammenarbeit handhab- und tragbar zu machen. Sie führen in der Regel zu Prozessstabilität und reibungsloser Wertschöpfung für ausgereifte Produkte und Dienstleistungen. Prozessreviews unterstützen den kontinuierlichen Verbesserungsprozess. 
 

Zum anderen: Flexible und resiliente Prozesse ermöglichen - agile Frameworks bieten Möglichkeiten

Wenn Ausnahmen zur Regel werden und ein Produktionsprozess sich in Richtung „Losgröße 1“ entwickelt, geht es darum, die beteiligten Akteure systematisch und strukturiert durch Prozessreviews zu befähigen und zu ermächtigen, abgestimmt, flexibel und zeitnah auf sich ändernde Kundenanforderungen zu reagieren.

 

Das Ziel bleibt immer das Gleiche:

  • Transparenz in komplexes Handeln zu bekommen
  • Konzertiertes Handeln aller Prozessbeteiligten zu ermöglichen
  • schnell zu erkennen (s. Abbildung 1 "Gemba-Prinzip")
    • wer beteiligt ist
    • was – warum – von wem zu tun ist  
  • effizient und clever Verschwendungen zu vermeiden
  • Prozessabweichungen / Ineffizienzen schnell zu erkennen
  • entscheidungs- und handlungsfähig zu bleiben, wenn es darum geht flexibel und angemessen auf Abweichungen zu reagieren oder 
  • zum Standard zurückzukehren.

 

Sie wollen diese Transparenz erlangen?

  • eingehende Workflowanalyse:
    Wie laufen Arbeitsabläufe entlang der Wertschöpfungskette?

     
  • Differenzieren Sie zwischen einfachen, komplizierten, komplexen oder eher chaotischen Umständen. (s. Abbildung 2 "Umgang mit Komplexität")
     
  • Darstellung Ihrer Prozesslandschaft:
    Wie stellen sich Ihre wesentlichen Geschäftsprozesse dar?

     
  • Prozessmapping:
    Visualisierung aller relevanten Einflussfaktoren und deren Wechselwirkungen und Stellgrößen

     
  • Prozessdokumentation:
    So schlank wie möglich. So viel wie nötig – pragmatisch und visuell.
PRODUKTE / FORMATE

Hier finden Sie die passenden Formate für dieses Thema / Zielgruppe. 
Sollte etwas fehlen, kontaktieren Sie mich gerne.

Blue Sky Workshop
mit Shareholdern beispielsweise zur Entwicklung von Unternehmenswerten, Leitbildern oder Gestaltung einer Führungskultur.
 

Change Workshops
Darin unterstütze ich Führungskräfte mit und ohne disziplinarischer Verantwortung Veränderungsprozesse mit ihren Teams gut in den Alltag zu übersetzen.
 

„How might we …“ - Design-Thinking-Sprints
Definieren Sie die Challenge für die Weiterentwicklung Ihrer Firma, Organisation oder Prozesse. Erarbeiten Sie mit Design-Thinking-Ansätzen Ihre Interaktions-Strategie. Entwickeln Sie passgenaue Prototypen für deren Umsetzung.

 

Veränderungsbegleitung
Ich unterstütze Sie bei der Entwicklung geeigneter Maßnahmen und Veränderungen gut zu kommunizieren. Sie profitieren von meiner Erfahrung in der Begleitung von Change-Projekten, als Facilitator sowie dem Gespür, was sich Menschen in Organisationen bei Veränderungen wünschen.
 

Peergrouparbeit
Ein wesentlicher Nutzen für Ihr Unternehmen stellt die gegenseitige Vernetzung der Führungskräfte dar. So werden u.a. die Reibungen an den Schnittstellen reduziert, kollegialer Austausch etabliert und ein gemeinsames Verständnis für Rolle und Aufgabe geschaffen.
 

Organisations- & Prozessanalyse –
HR-Strategieentwicklung

Für ein Schiff ohne Hafen ist jeder Wind ungünstig! Mit einem klaren Blick davon, was ist und sein soll, legen Sie Ihren Kurs für heute und morgen fest.
 

Wissenstransfer
Langjährige Mitarbeiter mit kritischem Firmen-Know-how scheiden aus dem Unternehmen aus oder Mitarbeiter werden versetzt. Nutzen Sie diesen strukturierten Transferprozess, um Nachfolger effizient einzuarbeiten und Wissenskapital zu sichern. 

Training & individuelle Beratung 
Interaktives Lernen voneinander und miteinander zu Kommunikation, Umgang mit Konflikten und Rollenverständnis sowie punktuelle Hilfe zur Selbsthilfe, um aktuelle Herausforderungen kompetent und souverän zu bewerkstelligen.